Cobros Wandern_edited.jpg

Drei Fragen an unsere Vereins-mitglieder

Jeder von uns hat sich schon vor CoBros mit unterschiedlichen Themen des Mann-Seins beschäftigt. Darum haben wir uns selbst drei wichtige Fragen gestellt, die hier jeder für sich beantwortet hat. Die jeweiligen Antworten zeigen, wer wir sind und was uns dazu bewogen hat, den Verein aktiv mitzugestalten. Und wodurch wir einen gemeinsamen Nenner gefunden haben.

Wir wollen weder uns selbst noch jemand anderem ein vorgefertigtes Konstrukt aufzwingen. Im Gegenteil sehen wir es als unsere große Stärke, dass jeder seine persönlichen Erfahrungen in die Gruppe einbringt. Daraus kann wiederum etwas Größeres entstehen und unsere Gemeinschaft wächst daran.

Diese drei Fragen lauten:

  1. Warum engagierst du dich für Conscious Brothers?

  2. Wie bringst du dich in den Verein ein?

  3. Mit welchen Themen des Mann-Seins setzt du dich persönlich auseinander?

michael.jpg

Michael

Weil es mir in erster Linie so richtig Spaß macht! Es fühlt sich einfach leicht an, in dieser Gruppe von ganz tollen Menschen zu sein - auch wenn wir uns den herausfordernden Themen widmen -  wo es persönlich wird und auch mal schmerzen könnte.
 

2019 habe ich die ersten Workshops unter dem Namen Conscious Brothers gegeben. Nun darf ich als Obmann des Vereins Impulse setzen. Wenn ich es in Worte gießen müsst, würde ich meine Rollen als Stratege, Community Builder und Wegbegleiter bezeichnen.
 

Wie schaut eine Welt aus, in der ich so richtig Bock drauf habe zu leben? Und wie kann ich als Mensch/Mann mitwirken, um uns dort hinzutransformieren? Stressfrei. Und mit Dankbarkeit, für was ich jetzt schon alles erreicht habe.

jakob.jpg

Jakob

Conscious Brothers ist für mich als Mann ein Ankerpunkt für Gleichgesinnte, die auf dem Weg sind, ihre Männlichkeit zu definieren und zu leben. Hier fühle ich mich geborgen und ich möchte das Gefühl der Wertschätzung auch an andere weitergeben.
 

Ich gestalte Workshops (z.B. CoBros Einstiegs-Workshop oder zum Thema Grenzen setzen) und bringe Aspekte aus meiner Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater mit Schwerpunkt auf Männer-Arbeit ein.
 

Entwickelnde Männerbilder in einer sich stetig verändernden Welt. Gegen toxische Männlichkeit, oder: "Wie kann ich als Mann einen positiven Beitrag zum Gelingen meines eigenen Lebens - und das anderer - leisten?“

thomas_edited.jpg

Thomas

CoBros ist für mich eine Gemeinschaft, in der wir einander aufmerksamer und bewusster begegnen, als es im Alltag oft möglich ist. Ich bin überzeugt, dass auf diesem Weg viele (Männer-)Probleme wie psychische Krankheiten, Gewalt, Kriege, Umweltkatastrophen verhindert werden können. Der Verein ist eine Möglichkeit, diese Fähigkeiten zu schulen und mehr Menschen zugänglich zu machen.
 

Als Schriftführer-Stellvertreter und Master of Tools kümmere ich mich darum, dass die (elektronische) Kommunikation und IT-Abläufe reibungslos funktionieren.
 

Meine Rolle als Partner, Sohn und Bruder, und wie ich meine zwischenmenschlichen Beziehungen im Allgemeinen mit mehr Sinn gestalten kann. Außerdem, einen Einklang zwischen rational/wissenschaftlicher Weltsicht und Spiritualität zu finden. Und letztendlich mit den unzähligen und faszinierenden Facetten menschlichen Bewusstseins.

jun_edited.jpg

Jun

Ich möchte mit anderen Männern gemeinsam über Herausforderungen des Mann-Seins in in der heutigen Gesellschaft reflektieren, von positiven Rollenbildern lernen und dabei ein Stück als Mensch wachsen.
 

In der Funktion des Kassiers kümmere ich mich um die finanziellen Aspekte. Die finanziellen Mittel fließen in Aktivitäten und Workshops ein, von denen alle Vereinsmitglieder profitieren.
 

Empathie und bewusster Umgang mit Konflikten als Mann. Umgang mit Zeit, Konsum und Work-Life-Balance. Vergleiche und Selbstdarstellung in Social Media.

matthias.jpeg

Matthias

Ich habe persönlich sehr von den Treffen der Conscious Brothers profitiert. Daher war ich bei der Vereinsgründung von Anfang an aktiv mit dabei. Es ist mir ein großes Anliegen, dass alle Männer, die sich bewusst mit ihrem Mann-Sein auseinandersetzen, einen Ort haben, an dem sie sich mit Gleichgesinnten austauschen können.
 

Als Obmann-Stellvertreter bin ich in den strategischen Themen aktiv, also wie der Verein wachsen und eine breitere Öffentlichkeit erreichen kann.
 

Zu lernen, meine Gefühle wahrzunehmen und diese zum Ausdruck zu bringen. Ich möchte bewusster in meiner Beziehung werden. Und auch verstehen, wie meine Vorfahren mich geprägt haben, um das "Familienkarma" zu durchbrechen und eine gute und liebevolle Verbindung zu meinem Sohn zu haben.

aldo.jpg

Aldo

Ich finde es toll, dass es Männer gibt, die ihr Rollenbild selber kreieren wollen, statt auf alte Klischees zurückzugreifen. So wie es viele tun, die keine Mission im Leben haben, denen es an Identität fehlt, und "einfach nur da sind".
 

Ich unterstütze den Verein durch meine systemische Trainerausbildung und gestalte gerne die Inhalte der Workshops mit.
 

Für mich gehen Persönlichkeitsentwicklung und Entwicklung als Mann Hand in Hand. Wenn wir eine bewusste, verantwortungsvolle Gesellschaft wollen, brauchen wir ebensolche Männer – und dafür setze ich mich gerne ein.

Philipp_JPG.jpg

Philipp

Ich befinde mich derzeit in Papakarenz und mache gerade quasi ein „Praktikum“ als Hausmann und Papa daheim. Dadurch bringe ich mich im Moment nicht so stark bei CoBros ein, weil ich den Fokus auf die Kids habe.
 

Weil aus meiner Sicht ein modernes Männlichkeitsbild notwendig ist, um die großen Herausforderungen unserer Zeit, wie die Klimakrise, oder die Verteilung von Ressourcen, zu meistern. 

Wie schaffe ich es ein guter Vater zu sein? Im Beruf und privat etwas zurückzustecken, um Zeit mit den Kindern zu haben.

Chris

Auch wenn es viele Themen der Persönlichkeitsentwicklung gibt, die sowohl Frauen als auch Männer betreffen, so gibt es doch auch männerspezifische, für die es derzeit leider noch an Angebot fehlt. CoBros schafft hier einen tollen Rahmen, sich persönlich als Mann und Mensch gemeinsam mit anderen, die dasselbe Ziel haben, weiterzuentwickeln. Dabei stehen Ehrlichkeit, Offenheit und Respekt (auch vor anderen Meinungen) im Zentrum.
 

Ich habe in den letzten Monaten gemeinsam mit Michi und Jakob an einem neuen CoBros Workshop  gearbeitet und bin schon gespannt, was sich in Zukunft noch für Möglichkeiten ergeben werden, sich im Verein miteinzubringen. 
 

Für mich gehen bewusstes Mann-Sein und Persönlichkeitsentwicklung Hand in Hand. Somit beschäftige ich mich mit allen Themen, die zu einem erfolgreichen und glücklichen Leben gehören, zum Beispiel: Gesundheit, Beziehungen, Spiritualität, Karriere und Finanzen.

IMG_20220604_165009_edited.jpg

Max

Als jemand, der selbst lange nach seiner wahren Identität gesucht hat, hat mir CoBros die Chance gegeben, herauszufinden, wer ich wirklich bin. Ich bin dankbar dafür, wie sehr ich im Austausch mit Gleichgesinnten meinen Denkhorizont erweitern durfte. Wir sind für jene da, die nicht blind der Tradition folgen, sondern ihr wahres authentisches Selbst leben wollen. Es braucht jetzt gerade dringend Männer, die bereit sind, ihren Themen und Ängsten offen zu begegnen.
 

In meiner Rolle als Schriftführer und Head of Content obliegt mir die Verantwortung der Textgestaltung. Viele der Texte auf unserer Website habe ich geschrieben oder wurden von mir editiert. Ich arbeite gerne mit Worten und möchte das bei der Kommunikation nach außen nutzbar machen.
 

Seit Beginn meiner mehrjährigen Selbsterfahrungsreise habe ich mich mit verschiedenen Themen beschäftigt, die auch (indirekt) mit dem Mann-Sein zusammenhängen. Dazu zählen Spiritualität, Tantra und im Speziellen Semen Retention. Dazu die eigenen Traumata bewusst mit unterschiedlichen Methoden aufarbeiten.

Was sind deine Beweggründe, warum du dich für den Verein Conscious Brothers interessierst? Lass‘ uns wissen, womit DU dich beschäftigst und wo du gerade im Leben stehst! Du darfst uns gerne eine direkte Nachricht schreiben. Sonst dienen dir unsere Antworten hoffentlich vorerst als Inspiration.